Chloralkalielektrolyse

Investition in eine Chloralkalielektrolyseanlage am Standort Köln

INEOS verfolgt ein Projekt zur Lieferung eines neuen hochmodernen Membranzellraums zur Herstellung von Chlor und Natronlauge am Standort Köln.

Das im neuen Zellraum hergestellte Chlor wird von INEOS in erster Linie intern für den Ausbau des Propylenoxidgeschäfts am Standort verwendet, während die Natronlauge von INEOS‘ Chlorvinylgeschäftsbereich INOVYN in den europäischen Markt verkauft wird.

Propylenoxid ist ein wichtiger Rohstoff am Standort Köln für die Herstellung von Spezialschäumen, die wiederum in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden, darunter energiesparende Isolierungen und flammhemmende Polster.

Neben dem neuen Zellraum wird im Rahmen des Projekts am Standort auch in eine neue Kaianlage zum Be- und Entladen von Schiffen sowie in ein neues Schalthaus investiert.

Dieses Projekt von INEOS ist Teil der weitergehenden Investitionsstrategie, um den Standort Köln als strategischen Chemiefertigungskomplex im Herzen des europäischen Chemieclusters zu sichern.

Zeitplan

Vorbehaltlich der Genehmigungen der lokalen Behörden wird erwartet, dass die neue Investition 2021 abgeschlossen sein wird. Derzeit wird ein detaillierter Planungsantrag für die Einreichung bei den zuständigen Behörden vorbereitet, der zu gegebener Zeit die Beteiligung der Öffentlichkeit einschließen wird. Weitere Informationen werden im Laufe des Projekts zur Verfügung gestellt.


Hinweis für Anlieferungen

Firmen, die Material für das Projekt anliefern sowie Baufahrzeuge fahren das zentrale Tor 7 an (siehe Kontakt/Anfahrt).