Skip to main content
Köln

Presseinformationen

INEOS in Köln: Handdesinfektionsgel für TuWaS!-Schulen


  • Köln
210303-ineos-tuwas_kgs-kaulen-©markusfeger-0058.jpg
Lieferung der pinken TuWaS!-Lerneinheiten und des INEOS-Handdesinfektionsgels: kommissarische Schulleiterin Beate Engelke mit TuWaS!-Lagerist bei der IHK zu Köln Harald Jacobs und Lara Schiffer, Lehrerin und TuWaS!-Beauftragte der KGS An den Kaulen (v. l.)

Die Pandemie geht weiter, Schulen sind wieder geöffnet. Da ist es gut, mit einem sicheren Gefühl in die Schule zurückzukehren. Masken, Abstandhalten und Handhygiene sorgen dafür, dass das Virus keine Chance hat.

Um Kindern diese Themen, die oft sehr abstrakt sind, verständlich zu machen, bietet die Freie Universität Berlin Schulen in Deutschland die TuWaS!-Lerneinheit „COVID-19! Wie kann ich mich selbst und andere schützen?“ gratis als Download zur Verfügung.

Die Katholische Grundschule An den Kaulen, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft von INEOS in Köln-Worringen befindet, hat am 3. März 2021 als erste Schule nicht nur die pinken TuWaS!-Kisten, sondern auch Handdesinfektionsgel von INEOS erhalten – sehr zur Freude der Schulleitung und der 203 Schülerinnen und Schüler. Die Lieferung erfolgte im Rahmen der Auslieferungen des Experimentiermaterials von TuWaS! Köln/Bonn.

„Als lernplankonforme Bausteine stellen die Lerneinheiten von TuWaS! seit Jahren einen wichtigen Bestandteil unseres Sachunterrichts dar. Die neue Einheit zu Covid-19 ergänzt den Reigen mit einem aktuellen Thema. Wir werden die Materialien voraussichtlich in den 4. Klassen einsetzen“, erklärt die kommissarische Schulleiterin Beate Engelke. Sie nahm die Materialien zusammen mit ihrer Kollegin und TuWaS!-Beauftragten Lara Schiffer entgegen. Sie sagt: „Wir können nun allen Kindern in allen Klassen Hand-Desinfektionsmittel zur Verfügung stellen. Da wir pro Klassenraum nur ein Waschbecken zur Verfügung haben, ist das zusätzliche Desinfizieren sehr hilfreich.“

„Die Bereiche Sicherheit, Gesundheit und Umwelt haben bei INEOS höchste Priorität. Gerade in Coronazeiten nimmt der Infektionsschutz einen besonderen Stellenwert ein. Uns ist es wichtig, dass Kinder und Lehrkräfte in dieser Zeit durch die Verwendung von Handgels zumindest eine Sorge weniger haben“, sagt Dr. Anne-Gret Iturriaga Abarzua, Leiterin Unternehmenskommunikation bei INEOS in Köln.

Das Handdesinfektionsmittel wird von INEOS Hygienics hergestellt, ein neuer Geschäftsbereich von INEOS. „Sich regelmäßig die Hände zu waschen bzw. zu desinfizieren ist neben vielen weiteren Maßnahmen besonders wichtig in dieser neuen Normalität“, erklärt Jonas Brudnitzki, Sales Manager Europe bei INEOS Hygienics. „Es ist das erste Mal, dass man als Konsument unser Produkt in Krankenhausqualität im Laden und online kaufen kann.“

210303-ineos-tuwas_kgs-kaulen-┬®markusfeger-0295.jpg
Sicher im Unterricht mit dem INEOS-Handdesinfektionsgel

INEOS in Köln unterstützt das TuWaS!-Projekt an der KGS An den Kaulen seit 2011. In der neuen Lerneinheit „COVID-19! Wie kann ich mich selbst und andere schützen?“ können sich die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Gedanken zur aktuellen Situation machen und Fragestellungen einbringen. Sie erhalten grundlegende Informationen und erarbeiten sich in Experimenten weiteres Wissen. Dies soll zum tieferen Verständnis der Maßnahmen beitragen und stärkt die Schülerinnen und Schüler im Umgang mit zukünftigen Situationen.

TuWaS!

TuWaS! (Technik und Naturwissenschaften an Schulen) unterstützt Lehrkräfte forschendes Lernen für einen lebendigen Unterricht in den Klassenstufen 1 bis 6 zu etablieren. Ziel ist, die Schülerinnen und Schüler für MINT-Fächer zu begeistern, Teamfähigkeit und Sprachbildung zu fördern und sie spielerisch mit methodischen Arbeitsweisen vertraut zu machen. Das Bildungsprojekt wurde 2007 von der Freien Universität Berlin und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften gegründet. INEOS in Köln hat für 38 Grund- und weiterführende Schulen im Rheinland die TuWaS!-Patenschaft übernommen. TuWaS! wird im Rheinland koordiniert durch die IHKs Köln und Bonn/Rhein-Sieg. Hier der Link zur TuWaS!-Webseite der IHK zu Köln.

Hier zum Download der Bilder:

Download

DIESEN BEITRAG TEILEN: