12.03.2020

INEOS ergreift Maßnahmen gegen das Coronavirus

Luftaufnahme vom INEOS-Standort Köln
Luftaufnahme vom INEOS-Standort Köln
  • INEOS ergreift eine Reihe von „sozialen Distanzierungsmaßnahmen“, um seine Beschäftigten zu schützen, die eine wichtige Rolle bei der Herstellung wesentlicher Produkte spielen.
  • Sir Jim Ratcliffe, INEOS-Vorstandsvorsitzender: „Unsere unmittelbaren Prioritäten sind die Sicherheit unserer Beschäftigten und die Aufrechterhaltung unserer Anlagen und unseres Geschäfts.“

INEOS hat eine Reihe von Maßnahmen angekündigt, um die Beschäftigten zu schützen und damit den weiteren Betrieb der Anlagen und des Geschäfts in den kommenden Wochen und Monaten sicherzustellen. Als Hersteller von essentiellen Produkten, die lebenswichtig sind, ergreift das Unternehmen unverzüglich Maßnahmen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Diese Maßnahmen umfassen:

  • Alle Bürobeschäftigten arbeiten von zu Hause aus, außer unter außergewöhnlichen Umständen
  • Alle Beschäftigten müssen in den Büros und Anlagen die 1-Meter-Regel einhalten
  • Einschränkungen der Besuche in Anlagen und Büros 
  • Verschiebung nicht notwendiger Arbeiten in Anlagen
  • Absage von Gruppenveranstaltungen

Sir Jim Ratcliffe, Vorstandsvorsitzender von INEOS: „Wir nehmen unsere Verantwortung als globaler Hersteller von Produkten, die für das tägliche Leben unerlässlich sind, sehr ernst. Gesundheit und Sicherheit stehen bei uns an erster Stelle.“

„Als Folge der sich rasch entwickelnden Covid-19-Pandemie unternehmen wir alle notwendigen Schritte, um die Sicherheit unserer Beschäftigten zu gewährleisten und unsere Anlagen und unser Geschäft am Laufen zu halten.“

„Dazu gehören Änderungen der Arbeitsorganisation für unsere Beschäftigten weltweit, ein Verbot aller nicht wesentlichen Reisen, Änderungen der Reinigungsvorschriften an unseren Standorten, die Verschiebung nicht wesentlicher Arbeiten an den Standorten und die Absage bzw. Verschiebung aller Veranstaltungen, an denen Menschengruppen beteiligt sind. Diese verbindlichen Vorschriften gelten ab Montag, 16. März 2020.“

„Unsere Verantwortung und unser Fokus liegen darauf sicherzustellen, dass die von uns betriebenen Anlagen, welche Produkte herstellen, die für das tägliche Leben einschließlich des Gesundheitssystems unerlässlich sind, in Betrieb bleiben, wobei die Sicherheit unserer Beschäftigten oberste Priorität hat.“

„Wir werden die Situation weiterhin prüfen und alle notwendigen Anpassungen vornehmen, um die Auswirkungen, die wir als globales Unternehmen auf die Ausbreitung von Covid-19 haben, zu minimieren, wobei wir der Gesundheit und Sicherheit unserer Beschäftigten Vorrang einräumen und gleichzeitig die Rolle anerkennen, die wir bei der Herstellung von lebenswichtigen Produkten spielen müssen.“

Für Rückfragen:
Richard Longden (INEOS) +41 (0)799 626123
Andrew McLachlan (Mediazoo) +44 (0)7931 377162
Joseph Wade (Mediazoo) +44 (0)7758 074576

Hier der Link zur Originalmitteilung auf Englisch. 
Hier der Link zum Download des Fotos.