12.10.2019

Eliud Kipchoge schreibt Geschichte

Eliud Kipchoge feiert mit seinem Team den großartigen Moment
Eliud Kipchoge feiert mit seinem Team den großartigen Moment
Eliud Kipchoge ist der erste Mensch, der einen Marathon in unter zwei Stunden läuft
Eliud Kipchoge ist der erste Mensch, der einen Marathon in unter zwei Stunden läuft
  • Eliud Kipchoge ist der erste Mensch, der einen Marathon in unter zwei Stunden läuft 
  • Der 12. Oktober 2019 geht in die Geschichtsbücher ein: Eliud Kipchoge läuft einen Marathon in 1:59:40:2
  • Der 34-jährige Kenianer beweist: #NoHumanIsLimited

Eliud Kipchoge, bester Marathonläufer der Welt, hat heute bewiesen, dass Grenzen überwunden werden können. Er ist der erste Mensch in der Geschichte, der einen Marathon unter zwei Stunden gelaufen ist. In der österreichischen Hauptstadt Wien lief Eliud Kipchoge die Distanz von 42,195 km in einer bemerkenswerten Zeit von 1:59:40:2. Der 34-jährige Kenianer startete um 8.15 Uhr MESZ auf der Wiener Reichsbrücke bei perfekten Wetterbedingungen von 9 Grad Celsius und Windgeschwindigkeiten zwischen 0,5 und 1,5 m/s. Die Rennstrecke umfasste vier Runden auf der Prater Hauptallee. Diese Strecke hat lange, flache, gerade Abschnitte und ist windgeschützt, weshalb sie als Austragungsort für die INEOS 1:59 Challenge ausgewählt wurde.

Tausende Menschen aus der ganzen Welt säumten die Strecke, um Eliud Kipchoge und sein Team von 41 der weltbesten Kurz- und Langstreckenläufer anzufeuern. Eliud Kipchoge behielt während des gesamten Rennens ein konstantes Tempo, das vom elektrischen Zeitmesswagen und den Geschwindigkeitsmachern mit 2:50 min/km vorgegeben wurde. Diese unglaubliche Leistung beweist, dass keinem Menschen Grenzen gesetzt sind (#NoHumanIsLimited). Eliud Kipchoge reiht sich ein in die Geschichte mit sportlichen Größen wie Sir Roger Bannister, der 1954 die erste Meile unter vier Minuten lief, und Usain Bolt, der 2009 mit 9:58 Sekunden für 100 Meter einen bisher ungebrochenen Weltrekord aufgestellt hat.

„Es ist ein großartiges Gefühl, im Sport Geschichte zu schreiben. Ich bin der glücklichste Mann der Welt, der erste Mensch zu sein, der einen Marathon unter zwei Stunden gelaufen ist. Ich kann den Menschen sagen, dass niemandem Grenzen gesetzt sind. Nach diesem Tag erwarte ich, dass mehr Menschen einen Marathon unter zwei Stunden laufen werden. Die Geschwindigkeitsmacher haben großartige Arbeit geleistet, sie gehören zu den besten Läufern aller Zeiten. Ich danke ihnen und schätze sie dafür, dass sie diese Herausforderung angenommen haben. Ich wollte unter zwei Stunden laufen und zeigen, dass Menschen ihre Arbeit gut machen und ein gutes Leben führen können. Es zeigt, wie positiv Sport ist. Ich möchte, dass alle Menschen laufen. Gemeinsam können wir die Welt zu einer schönen machen!“

Einer der Geschwindigkeitsmacher des INEOS 1:59-Teams, der fünfmalige Olympionike Bernard Lagat sagt, Eliud habe der Welt gezeigt, dass nichts unmöglich sei, wenn man es sich vornimmt: „Heute ist ein besonderer Tag. Wenn ich mir die Zeit von 1:59:40 ansehe, dann geht mir das sehr nahe! Er hat so hart dafür gearbeitet, er hat uns inspiriert. Es ist etwas Besonderes, wirklich Besonderes. Die Menschen hier waren großartig, ich habe so etwas noch nicht erlebt, sie waren zu 100 Prozent begeistert. Eliud hat bewiesen, dass keinem Menschen Grenzen gesetzt sind. Er hat es geschafft!“

Geschwindigkeitsmacher Lopez Lomong ergänzt: „Das heute bedeutet die Welt für mich. Eliud sagte, wir müssten in der Lage sein, zum Mond und zurück zu kommen, und das haben wir heute geschafft. Es ist ein wichtiger Tag. INEOS hat ein großartiges Team von Weltklasse-Geschwindigkeitsmachern zusammengestellt, und wir haben zusammengearbeitet. Heute ist Eliuds Tag, und jeder von uns feiert den Moment. Wir alle sind Teil der Geschichte. Wir alle zusammen haben es als Team geschafft.“

Sir Dave Brailsford, Teamchef von INEOS, kommentiert: „Eliud ist ein Sportler, den es einmal in jeder Generation gibt. Wenn es jemand verdient, die Zwei-Stunden-Marke zu durchbrechen, dann ist er es. Es war eine unglaubliche Leistung und ein Privileg, hier zu sein. Dieses Projekt hat zu Beginn dieses Jahres gestartet, wir haben es uns genau angesehen und analysiert. Arbeitet man mit Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern zusammen, dann wollen sie Grenzen überschreiten. Das Tolle an der Rolle von INEOS ist, dass wir Menschen hier in Wien zusammengebracht haben, auch die INEOS-Segel- und -Radteams. INEOS hat alles für dieses Projekt aus einer INEOS-Sportperspektive gegeben – es war einfach fantastisch.“

Sir Jim Ratcliffe, Vorstandsvorsitzender und Gründer von INEOS:Das war sensationell! Es ist schwer zu glauben, dass es tatsächlich passiert ist, weil es so schnell gegangen ist. Der letzte Kilometer, an dem Eliud noch einmal beschleunigt hat, war einfach übermenschlich. Ich kann nicht glauben, dass er es geschafft hat. Alles hat gestimmt und es war toll organisiert. Es war großartig, die Geschwindigkeitsmacher zu sehen, denn Laufen ist normalerweise eine so einsame Sportart, und hier rannten die besten Athleten der Welt für Eliud.“

Hier die Links zum Download der Fotos:
Copyright: Thomas Lovelock for The INEOS 1:59 Challenge
https://www.ineoskoeln.de/de/fotos/402
https://www.ineoskoeln.de/de/fotos/403