Zeitungspatenschaften

Zeitungspatenschaft LogoDr. Anne-Gret Iturriaga Abarzua, Leiterin Unternehmenskommunikation, erklärt, warum INEOS in Köln seit 2015 das Projekt Zeitungspaten der Tageszeitung Kölner Stadtanzeiger unterstützt:

Leidenschaft

„Als Kommunikationswissenschaftlerin lese ich leidenschaftlich gern – Bücher, Tweets, Posts, Zeitungen, Zeitschriften. Diese Begeisterung fürs Lesen möchte ich jungen Menschen mit unseren zehn Zeitungspatenschaften weitergeben. Uns Menschen macht es aus, dass wir unsere Gedanken austauschen. Wir wollen inspirieren, überzeugen, unterhalten oder informieren – so wie ich in meinem Job.“

Verbundenheit
„Unsere Gesellschaft ist heute so vernetzt wie noch nie. Wir treten mit Menschen auf der ganzen Welt in Kontakt, lernen voneinander, teilen Ideen. Was früher oft aufwändig war, ist heute unmittelbar möglich. Trotz aller technischen Errungenschaften ist es jedoch der unmittelbare Kontakt mit anderen in unserer direkten Umgebung, der uns zu sozialen Wesen macht. Es geht darum, schon in Schulen fundierte Debatten zu führen, das Für und Wider von Entwicklungen abzuwägen und sich eine Meinung zu bilden. Das braucht Zeit und kritische Stimmen, gerade vor Ort.“ 

Qualität
„Gute Journalistinnen und Journalisten leisten hier einen besonderen Beitrag. Sie bereiten komplexe Zusammenhänge auf und stellen sie verständlich und einfach dar. Wir vom Chemieunternehmen INEOS im Kölner Norden unterstützen Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu kritischen und nachfragenden Menschen mit dem Projekt Technik und Naturwissenschaften (TuWaS!) an 34 Partnerschulen im Rheinland. Da ist es nur konsequent, mit der Zeitungspatenschaft den Kölner Stadtanzeiger sieben Grund- und drei weiterführenden Schulen als wichtige lokale Informationsquelle anzubieten. So erkennen junge Menschen schon früh den Wert und die Relevanz von Tageszeitungen.“

Wissen
„Denn Lesen und Schreiben sind Kulturgüter und als Basis für ein gutes und verständnisvolles Miteinander unersetzlich. Die Tageszeitung wird von den digitalen Medien nicht abgelöst. Sie ist eine tägliche Bereicherung – schon am Frühstückstisch – und wird ein wichtiges Element im Chor der Informationsquellen bleiben. Ich wünsche mir, dass diese Initiative wächst und zur Allgemeinbildung beiträgt.“

Zeitungspatenschaften

Aktuelle Zeitungspatenschaften
Grundschule Poller Hauptstraße, Köln; KGS An den Kaulen, Köln; Kardinal-Frings-Schule, Köln; KGS Gutnickstraße, Köln; EGS Dietrich-Bonhoeffer-Schule, Pulheim; KGS Gezelin-Schule, Leverkusen; Waldschule, Leverkusen; Ferdinand-Lassalle-Realschule, Köln; Gustav-Heinemann-Schule, Köln; Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium, Köln

Das sagen die Kinder und die Lehrkräfte
„Wir finden die Zeitungspatenschaft wichtig, damit die Kinder mehr lesen und lesen lernen. Vor allem, damit man die Neuigkeiten nicht nur im Fernsehen anschaut, sondern auch liest.“ „Vielen Dank für diese Form der Unterstützung. Sie tragen damit ein Stück zur Erziehung zu mündigen Bürgerinnen und Bürgern bei.“