Straßensperren

Nach Weisung der Werkfeuerwehr sperrte der Werkschutz am 17. März 2008 aufgrund der Windrichtung aus Nord-West den Parallelweg zwischen Hackenbroicher Straße und Further Weg. Die Freigabe des Parallelweges erfolgte in Verbindung mit der Aufhebung der Behörden.

Die Sperrung ist durch die Polizei erfolgt, die auch vor Ort war. Der Randkanalbegleitweg war bis zum 28. März 2008 um 13.15 Uhr aufgrund der D1-Lage Feuerwehreinsatzgebiet, die auch die Sperrung veranlasste. Die Straße wurde von Einsatzfahrzeugen benutzt und war aufgrund von ausgebrachten Schläuchen unbefahrbar. Der Randkanalbegleitweg war in der Zeit vom 28. März 2008 bis 28. Mai 2008 aufgrund von Aufräumarbeiten gesperrt.