KAoA

KAoA bei INEOS in Köln

Im Rahmen der Initiative des Landes Nordrhein-Westfalen namens „Kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA)“ sollen Jugendliche während der achten Klasse an drei Tagen unterschiedliche Berufsfelder erkunden. INEOS in Köln begrüßt dieses Vorhaben und bietet im Rahmen ihrer Kooperation mit weiterführenden Schulen die Möglichkeit, die Berufe Chemikant/in, Chemielaborant/in, Anlagen- und Industriemechaniker/in sowie Elektroniker/in für Automatisierungstechnik kennenzulernen.

Die Abstimmung erfolgt direkt zwischen den Kooperationsschulen und der Ausbildungsabteilung über unseren KAoA-Koordinator Christof Kazimierz unter t. 0221 3555-2497 und christof.kazimierz@ineos.com.  

Mit folgenden Schulen wurden bereits KAoA-Termine vereinbart: 

  • Gustav-Heinemann-Schule, Köln: 8. und 9. Februar 2017
  • Geschwister-Scholl-Gymnasium, Pulheim: 1. März 2017
  • Leibniz-Gymnasium, Dormagen: 3. und 4. Mai 2017
  • Realschule am Sportpark, Dormagen: 9. Mai 2017

Zudem haben Eltern, die bei INEOS in Köln beschäftigt sind, die Möglichkeit, ihren Kindern der teilnehmenden Jahrgangsstufe 8 ihren Arbeitsplatz in den Verwaltungsgebäuden Y1 und Y5 sowie der Ausbildungsabteilung im Gebäude W10 zu zeigen. Die Anmeldung erfolgt über folgenden Link http://www.ineoskoeln.de/de/besucheranmeldung unter Angabe der Bemerkung „KAoA“.

Für den Besuch der Ausbildungsabteilung W10 müssen die Schülerinnen und Schüler festes Schuhwerk tragen und ihre Haare zusammenbinden, sie werden zudem mit Schutzbrillen und Kitteln ausgestattet.

Im Vorfeld des KAoA-Besuchs müssen alle Jugendlichen das Sicherheitsvideo von INEOS in Köln unter folgendem Link angesehen haben.